Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Das neue Stadtblatt ist da

Die Stadtblatt-Titelseite vom 21. November 2018

Die Sicherheitspartnerschaft zwischen der Stadt und dem Land zeigt Wirkung. Seit Februar hat der verstärkte Einsatz von Polizeikräften und Kommunalem Ordnungsdienst dazu geführt, dass Kriminalität und Ordnungsstörungen in mehreren Bereichen zurückgingen. Diese erste Bilanz zogen jetzt Polizeipräsident Thomas Köber und Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner. zur digitalen Stadtblatt-Ausgabe


Digitaler Themendienst

Ein Abonnent ließt auf einem Tablet die Willkommens-E-Mail des Themendienstes (Foto: Stadt Heidelberg)

Um die Bürgerinnen und Bürger über die breit gefächerte Themenpalette der Stadt Heidelberg auf dem Laufenden zu halten, erweitert die Verwaltung ihr Informationsangebot um einen digitalen Informationsdienst. Das Besondere: Mit dem neuen System können die Abonnentinnen und Abonnenten ihre Themenauswahl ganz individuell treffen. mehr dazu


Heidelberger Sicherheitspartnerschaft zeigt Wirkung

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (li.) und Polizeipräsident Thomas Köber sitzen nebeneinander an einem Tisch und sind ins Gespräch vertieft. Um sie herum sitzen noch andere, von denen man aber nur die Hände sieht. (Foto: Stadt Heidelberg)

Mehr Polizei auf der Straße, mehr Kontrollen, mehr Schwerpunkt-Einsätze und Projekte wie die neue Neckarwiesen-Beleuchtung: Die Partnerschaft „Sicher in Heidelberg“ zwischen der Stadt und dem Land ist deutlich wahrnehmbar. Und sie zeigt Wirkung. Seit der Gründung der Partnerschaft im Februar 2018 sind Kriminalität und Ordnungsstörungen in sehr vielen Bereichen teils stark gesunken. mehr dazu


Heidelberg hat landesweit höchsten Radverkehrsanteil

Zwei Radfahrer auf einer modernen Brücke (Foto: Buck)

26 Prozent aller Wege legen die Heidelberger mit dem Fahrrad zurück. Damit ist Heidelberg Spitzenreiter in Baden-Württemberg. Das geht aus der Verkehrserhebung „Mobilität in Deutschland“ hervor, die das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur beauftragt hat. mehr dazu


Emmertsgrund und Boxberg: Qualifizierungsprojekt BIWAQ für Langzeitarbeitslose feiert Abschluss

Luftbild vom Emmertsgrund (Foto: GGH)

Langzeitarbeitslosen der Stadtteile Emmertsgrund und Boxberg eine Perspektive zu bieten – das war das Ziel des dreieinhalbjährigen Projekts „Em.Powerment – Soziale Dienstleistungen für den Stadtteil“. Es fand im Rahmen des Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ statt. mehr dazu


Heidelberg-Studie: Telefonbefragung startet am 19. November

Ein grüner Innenhof mit Blick auf moderne Wohnhäuser (Foto: Passivhaus-Institut Darmstadt)

Für die Heidelberg-Studie 2018 beginnt eine telefonische Erhebung am Montag, 19. November 2018. Befragt werden 1.000 zufällig ausgewählte Heidelbergerinnen und Heidelberger ab 16 Jahren. Diesmal stehen Fragen rund um das Wohnen im Mittelpunkt. mehr dazu


Ab Montag, 19. November: Sanierungsarbeiten in der Bergheimer Straße

Zeichnung eines Pylons vor rotem Hintergrund (Foto: Stadt Heidelberg)

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) saniert in der Bergheimer Straße von Montag, 19. November, bis einschließlich Samstag, 8. Dezember, an den Haltestellen Altes Hallenbad und Römerstraße den Fahrbahnbelag der Gleistrasse. Die Fahrspuren an den Haltestellen werden während der Bauarbeiten zulasten einiger weniger Parkplätze verschoben. Die Arbeiten haben auch Auswirkungen auf den Bus- und Bahnbetrieb der rnv.
 mehr dazu


Mehr Sicherheit für Fußgänger und Fahrradfahrer: Aktionen am 22. und 29. November

Drei Fahrradfahrerinnen teilen sich die Straße mit zwei Fußgängern (Foto: Dorn)

Wer schiebt, der kriegt: Radfahrerinnen und Radfahrer, die ihr Velo am Donnerstag, 22. November 2018, zwischen 7.30 Uhr und 8.30 über den Wieblinger Wehrsteg schieben, bekommen eine kleine Überraschung. Eine Woche später – am Donnerstag, 29. November, um 17 Uhr – findet vor der St.-Albert-Kirche in der Vangerowstraße eine weitere Aktion statt: Es soll kontrolliert werden, ob Radfahrerinnen und Radfahrer im Dunkeln mit ausreichender Beleuchtung fahren. mehr dazu


Endspurt beim Fahrradklimatest: Online-Umfrage läuft noch bis Freitag, 30. November

Ein Fahrrad steht an einer Bank angelehnt. Im Hintergrund der Neckar und auf dem Boden liegen bunte Blätter (Foto: Schoch)

Wie lässt es sich in Heidelberg Fahrradfahren? Unter www.fahrradklima-test.de können Radfahrende das Fahrradklima in ihrer Stadt bewerten. Die Stadt Heidelberg bittet ihre Bürgerinnen und Bürger, an der Online-Befragung teilzunehmen. Mit dem Test wollen der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden Deutschlands ermitteln. mehr dazu


Sperrungen und Umleitungen: Alle Infos rund um den Umbau der Haltestelle Hauptbahnhof

Visualisierung der neuen Haltestelle am Hauptbahnhof (Grafik: rnv)

Die Haltestelle Hauptbahnhof und die Kurfürsten-Anlage West werden umfassend umgebaut. Damit wird einer der wichtigsten Verkehrsknoten in Heidelberg fit für die Zukunft gemacht. Hier gibt es Informationen zu Sperrungen, Umleitungen, Öffentlichem Personenverkehr und vielem mehr.