Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Coronavirus: Die Lage in Heidelberg

Am Mittwoch wurden vom Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis 37 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Heidelberg gemeldet. Aktuell (28. Oktober 2020) gibt es 181 aktive Fälle in Heidelberg. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 119,5. mehr Informationen


Coronavirus: Seit Dienstag, 27. Oktober, gilt in Heidelberg eine neue Allgemeinverfügung

Stühle in der Unteren Straße.

Die Stadt hat auf den Anstieg der Corona-Neuinfektionen mit zwei weiteren Maßnahmen reagiert: Seit Dienstag, 27. Oktober 2020, gilt in Heidelberg für alle Gaststätten, Restaurants, Cafés, Bistros und Kneipen sowie für alle öffentlichen Vergnügungsstätten eine Sperrstunde um 23 Uhr. Bis 6 Uhr am Folgetag dürfen diese dann nicht mehr öffnen. Außerdem besteht freitags und samstags im gesamten Stadtgebiet jeweils ab 23 Uhr ein Verkaufs- und Abgabeverbot von Alkohol. mehr dazu


80. Jahrestag der Deportationen nach Gurs: Stadt und Jüdische Kultusgemeinde gedachten Opfern

Bei der Kranzniederlegung am Mahnmal den Opfern der jüdischen Bevölkerung.

Die schrecklichen Deportationen der jüdischen Bevölkerung aus Heidelberg und ganz Südwestdeutschland ins Konzentrationslager Gurs in Südfrankreich jähren sich in diesem Jahr zum 80. Mal. Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Rabbiner Janusz Pawelczyk-Kissin haben am Montag, 26. Oktober 2020, bei einer Kranzniederlegung unter freiem Himmel am Gurs-Mahnmal in der Schwanenteichanlage gemeinsam mit Zeitzeuge Hans Flor und weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Opfer gedacht. mehr dazu


Gastronomie darf Witterungsschutz und Heizstrahler in Außenbewirtschaftungen nutzen

In der herbstlichen Altstadt sitzen zwei Frauen bei Tee und Kaffee im Außenbereich eines Cafés.

Die Gastronomiebetriebe in Heidelberg dürfen ausnahmsweise in der Wintersaison 2020/2021 Witterungsschutz und Heizstrahler in den Außenbewirtschaftungen nutzen. Damit erweitert die Stadt Heidelberg ihre Unterstützung der Gastronomie in der „Corona-Krise“. mehr dazu


Heidelberg Innovation Park: Energie-Genossenschaft entwickelt Neubau auf dem Innovationsquartier

Übersichtsplan künftiger Standorte von Einrichtungen im Heidelberg Innovation Park.

Quirlige Start-up-Unternehmen, kreative Köpfe aus dem IT-und Medienbereich, Forscher, Entwickler, Ingenieure – der Heidelberg Innovation Park wird Ihnen allen eine Heimat geben. Heidelbergs Innovationsquartier wächst an der Speyerer Straße und zieht großes Interesse auf sich. Nun steht ein weiteres Mitglied der künftigen Nutzergemeinschaft fest: die Heidelberger Energiegenossenschaft (HEG). mehr dazu


Walderlebnistag: Oberbürgermeister Prof. Würzner erkundete mit Schülern den Stadtwald

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner erkundet gemeinsam mit einer Gruppe Schülerinnen und Schülern den Heidelberger Stadtwald.

Tiere und Pflanzen statt Bücher und Stifte, Wald und Natur statt Schule und Klassenraum – für eine Gruppe Heidelberger Grundschülerinnen und Grundschüler stand am Freitag, 23. Oktober 2020, ein spannender Unterricht im Freien gemeinsam mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner auf dem Stundenplan: Die Kinder erkundeten beim Walderlebnistag zusammen mit Heidelbergs Stadtoberhaupt und drei Revierleitern der städtischen Forstabteilung am Nachmittag den heimischen Stadtwald – natürlich mit ausreichend Abstand untereinander. mehr dazu


Grundsatzposition: Bürgerbegehren Wolfsgärten

Grundsatzposition der Stadtverwaltung Heidelberg zum Bürgerbegehren Wolfsgärten bezüglich der Verlagerung des Landesankunftszentrums für Geflüchtete von Patrick-Henry-Village (PHV) auf die Fläche Wolfsgärten. mehr dazu


Stadt und Kooperationspartner bringen Betriebliches Mobilitätsmanagement auf den Weg

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Klimabürgermeister Raoul Schmidt-Lamontaineauf dem Podium bei der Auftaktveranstaltung zum Betrieblichen Mobilitätsmanagement (Foto: Stadt HD)

Die Stadt Heidelberg und ihre Kooperationspartner bringen ein Betriebliches Mobilitätsmanagement (BMM) auf den Weg. Das Förderprogramm bietet Unternehmen, Institutionen und Betrieben die Möglichkeit, passgenaue Lösungen zu finden, um das betriebliche Verkehrsverhalten effizienter und nachhaltiger zu gestalten. Der Umstieg auf den ÖPNV oder das Rad, mehr Angebote für Home-Office sowie ein nachhaltiges Fuhrparkmanagement mit alternativen Antrieben und Kraftstoffen können hierdurch gefördert werden. mehr dazu


Nachtökonomie: Förderprogramm für Clubs in der Corona-Krise

Der Innenraum einer Bar in der Mannheimer Altstadt ist vor der Corona-Krise gut besucht.

Unterstützung für Heidelberger Clubs in der Corona-Krise: Das städtische Förderprogramm „Heidelberger Nachtökonomie“ sieht vor, dass Clubs ein zinsloses Darlehen auf ihre Miete erhalten können. Berechnungsgrundlage ist die Netto-Kaltmiete von März bis August 2020. Das Darlehen pro Betrieb beträgt maximal 15.000 Euro. Eine Antragstellung ist noch bis 31. Oktober 2020 möglich. mehr dazu


Heidelberg erinnert mit vielseitigem Programm an Friedrich Dürrenmatt

Friedrich Dürrenmatt blickt hinter fünf aufgestellten Bleistiften hervor.

An den berühmten Dramatiker, Erzähler, Essayisten und Künstler Friedrich Dürrenmatt erinnern Heidelberger Kulturinstitutionen anlässlich dessen 30. Todestags im Dezember 2020 und des 100. Geburtstags im Januar 2021. Im Zentrum der Heidelberger Aktivitäten steht dabei nicht allein der weltberühmte Schriftsteller und Dramatiker Dürrenmatt. Das Programm richtet den Blick auf den Künstler Dürrenmatt, der Zeit seines Lebens immer auch bildnerisch als Maler und Zeichner tätig war und sich dabei gesellschaftspolitischen Fragestellungen widmete, die bis heute universell gültig und von aktueller Dringlichkeit sind. mehr dazu