Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage
Startseite / Leben / Menschen / Kinder
Ein Kind, das die Hand hebt.

Stadt stärkt Kinder- und Jugendbeteiligung
Kinder und Jugendliche sind Expertinnen und Experten in eigener Sache. Nun hat die Stadt gemeinsam mit dem Arbeitskreis für Kinder- und Jugendbeteiligung ein Gesamtkonzept aufgestellt, damit alle Kinder und Jugendliche in verschiedenen Bereichen ihres Lebens Zugang zu Beteiligungsangeboten erhalten. Der Gemeinderat hat dem Konzept am 6. Mai 2021 einstimmig zugestimmt.
mehr dazu 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Familienoffensive
Plöck 2a
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-37980, 06221 58-31580, 06221 58-37990, Familienbüro: 06221 58-37888

Logo Familienoffensive
Lachende Kinder (Foto: Arndt)

Kinder in Heidelberg

Fördern von Anfang an

Heidelberg liebt Kinder: Jeden fünften Euro im Haus gibt die Stadt für Kinder und Jugendliche aus. Und das zeigt Wirkung. Eine "Traumquote bei der Kinderbetreuung" bescheinigt das Deutsche Jugendinstitut der Neckarstadt. Mit einer Versorgungsquote für Kinder unter drei Jahren von 59 Prozent im Kindergartenjahr 21/22 und einer Vollversorgung im Kindergartenbereich (3 bis 6 Jahre) nimmt die Stadt einen der Spitzenplätze in Baden-Württemberg ein. Der Bedarf an Kinderbetreuung steigt. Deshalb baut die Stadt Betreuungsplätze kontinuierlich aus.

Kinder so früh wie möglich zu fördern ist in Heidelberg gelebter Standard. Dazu gehört die Sprachförderung in Kindertagesstätten und Schulen ebenso wie die kostenfreie Elternberatung an Kitas. Einmalig ist zudem das Heidelberger Kinderschutz Engagement HEIKE. Das Kooperationsprojekt von Stadt und Universität stärkt durch frühzeitige Hilfen Eltern und ihre Kinder. Umfangreiche Vergünstigungen erhalten Familien, die finanziell knapp sind, mit dem Heidelberg-Pass (+)

Das Engagement lohnt sich: Heidelberger Schülerinnen und Schüler haben landesweit die höchste Übergangsquote auf Realschulen und Gymnasien. Auch Kinder aus Migrantenfamilien haben überdurchschnittliche Bildungserfolge.

In Freizeit und Ferien können sich Eltern und Kinder auf ihre Stadt verlassen: Mit Kinder- und Jugendtreffs in fast jedem Stadtteil und mit rund 400 Ferienangeboten im Heidelberger Ferienprogramm ist die Auswahl bemerkenswert hoch.

Unterstützt wird das städtische Kinderengagement von ehrenamtlichen Kinderbeauftragten, die in jedem Stadtteil Kinderinteressen vertreten. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist neben der Prüfung von Spielflächen- und Freizeitangeboten die kinderfreundliche Verkehrsplanung.

Weitere Infos

Frühförderwegweiser
Informationen für Eltern mit Neugeborenen
Kinderschutz im Ehrenamt - Führungszeugnisse für Ehrenamtliche (823 KB)
Kinderstadtplan
Kindertag im Rathaus
Netzwerk Prävention
Rahmenkonzeption der städtischen Kindertageseinrichtungen (1,644 MB)