Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage
Startseite / Leben / Mobilität / Ampelbeauftragter
Weißes Fragezeichen auf heidelbeerfarbenen Hintergrund.

FAQ
Häufige Fragen an den Ampelbeauftragten. mehr dazu

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Eric Helfrich, Ampelbeauftragter
Amt für Mobilität
Gaisbergstraße 11
69115 Heidelberg
Telefon 06221-58 30558

Zur Ämterseite

Der Ampelbeauftragte steht an einer Ampel

Eric Helfrich ist Heidelbergs Ampelbeauftragter

Für Fragen, Kritik und Anregungen rund um das Thema Ampeln hat Eric Helfrich als Ampelbeauftragter der Stadt Heidelberg immer ein offenes Ohr. Seit September 2019 arbeitet der gebürtige Karlsruher, der dort an der Hochschule den Masterstudiengang „Verkehrssystemmanagement“ absolviert hat, als Verkehrsingenieur in der Abteilung Verkehrstechnik des Amtes für Mobilität der Stadt Heidelberg. Er folgte auf Niloofar Rottler, die von 2012 bis September 2019 als Ampelkümmerin tätig war.

Eric Helfrich ist für unterschiedliche Themenbereiche zuständig: Zum einen ist er für die Optimierung und Überplanung von Ampeln, im Fachjargon „Lichtsignalanlagen“ oder kurz: „LSA“ genannt, verantwortlich. Zum anderen nimmt er Wünsche und Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger in Sachen Ampeln entgegen. Er beantwortet ihre Anliegen und leitet gegebenenfalls notwendige Maßnahmen verkehrstechnischer Art in die Wege. 

Eric Helfrich, Ampelbeauftragter der Stadt Heidelberg:

„Ob mit dem Fahrrad, dem Auto oder zu Fuß – Jede und Jeder wünscht sich, möglichst schnell ans Ziel zu kommen. Diesem Wunsch versuchen wir nachzukommen, denn unser Ziel ist es, einen möglichst flüssigen Verkehr in der Stadt zu erwirken, nicht zuletzt aus Klimaschutzgründen. Wir versuchen, wo immer es möglich ist, Staus zu vermeiden, um so eine Reduzierung von Abgasen zu erreichen. Gleichzeitig, und das ist spätestens seit der Verabschiedung des 30-Punkte-Klimaprogramms durch den Gemeinderat ein politisch vorgegebenes Ziel, müssen wir den öffentlichen Nahverkehr attraktiver machen. Von unserer Seite aus können wir dazu beitragen, indem wir Bus und Bahn verstärkt bevorrechtigen und damit beschleunigen.“

Die bestmögliche Lösung für alle Verkehrsteilnehmer zu finden, ist eine Herausforderung in der täglichen Arbeit des gesamten Amtes für Mobilität, nicht nur für den Bereich Lichtsignalanlagen. Die Prüfung und Darstellung von verkehrstechnischen Zusammenhängen ist oft sehr komplex. Viele Maßnahmen können deshalb nicht sofort umgesetzt werden. „Als neuer Ampelbeauftragter werde ich aber alles dafür tun, auf vorgebrachte Anliegen schnellstmöglich zu reagieren“, so Eric Helfrich.

Kontakt

Amt für Mobilität, Gaisbergstraße 11, 69115 Heidelberg, Telefon: 06221-58 30558, E-Mail: ampelbeauftragter@heidelberg.de 

FAQ

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Ampeln

  • Ein Gelb-Blauer Taster für Sehbehinderte und Sehende an einem Ampelmast
    Welche Taster gibt es in Heidelberg? (Foto: Stadt Heidelberg / Sprißler)
  • Eine Induktionsschleifen im Fahrbahnbelag
    Wir erkennt die Ampel meine Anwesenheit? (Foto: Stadt Heidelberg / Sprißler)
  • Ein ÖPNV-Signal an einem Ampelmast
    Was bedeuten die ÖPNV-Signale? (Foto: Stadt Heidelberg / Sprißler)
  • Ein Beispiel einer Dunkel-Dunkel-Ampel beim ALDI in Ziegelhausen
    Wie funktioniert eine "schlafende Ampel"? (Foto: Stadt Heidelberg / Sprißler)
  • Eine Übersichtskarte aller Ampeln und deren Status im Verkehrsrechner der Stadt Heidelberg
    Im Verkehrsrechner sind die Zustände aller Ampeln in Heidelberg dargestellt (Foto: Stadt Heidelberg / Sprißler)