Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Sie kennen und nutzen Bau-Online bereits und möchten:

- einen Antrag stellen
oder Unterlagen bzw. Änderungen nachreichen

Einsicht nehmen
a) als Nachbar im Rahmen der Nachbarbeteiligung
b) als Bauherr, Planverfasser oder sonstiger Berechtigter Dritter

- als Behörde die angeforderte Stellungnahme abgeben

- allgemeine Bauauskunft
(nur für berechtigte Fachstellen und Behörden)

Inhaltliche Fragen zum Bauvorhaben
beantworten Ihnen gerne die Mitarbeiter-/innen der entsprechenden Baubezirke

Bei Fragen zum Bau-Online Portal wenden Sie sich bitte an: 

Sven Schuster
Amt für Baurecht und Denkmalschutz
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-25551
Fax 06221 58-25900

Zur Ämterseite

Bau-Online Portal der Stadt Heidelberg

elektronische Bauakte Heidelberg (elBauHD)

Das Amt für Baurecht und Denkmalschutz der Stadt Heidelberg setzt ein neues elektronisches Baugenehmigungsverfahren (elektronische Bauakte Heidelberg - elBauHD) ein und ist dabei, die gesamte Bearbeitung auf elektronische Kommunikation umzustellen. Dazu ist neben der Modernisierung von Verfahrensabläufen auch ein Wechsel der zu verarbeitenden Medien unabdingbar, um die Vorteile der neuen Medien allseitig zu nutzen.

Durch das Elektronik-Anpassungsgesetz (EAnpG) und den damit verbundenen Änderungen in der LBO (Landesbauordnung für Baden-Württemberg) und den entsprechenden Nebengesetzen und Verordnungen wird es ermöglicht, die Bauvorlagen in elektronischer Form einzureichen. Mehrfertigungen in schriftlicher Form sind dann grundsätzlich nicht mehr erforderlich.

elektronische Bauakte Heidelberg (elBauHD) „ganz einfach“

I. Neuer Antrag
Step 1:
 

 
Daten im System „elBauHD“ hochladen
[Pläne (je Plan* eine pdf-Datei), Bauvorlagen zum Antrag (Bau-, Nutzungsbeschreibung, Berechnungen, Nachweise, Erklärung zur Baumschutzsatzung etc.)];
Bitte Antragsart beachten
- Bauantrag;
- Entwässerungsantrag;
- Werbeanlagenantrag;
- etc.

Für jede Antragsart (Bauantrag, Entwässerung, Werbung etc.) ist ein eigener Antrag zu stellen, für den jeweils ein eigenes Aktenzeichen vom Amt vergeben wird.
----------------------------------------------
*) Bitte je Grundriss, Schnitt, Ansicht, Lageplan etc. eine PDF-Datei mit Maßstab und Legende (Plankopf).
Step 2:
 
 
a) Teilnahmeerklärung und b) schriftlicher Antrag ausgefüllt und unterschrieben per Post einreichen;
Bitte getrennt nach Antragsart jeweils
- Bauantrag;
- Entwässerungsantrag;
- Werbeanlagenantrag;
- etc.
Für jeden Antrag (Bauantrag, Entwässerung, Werbung etc.) ist ein eigenes Antragsformular und die dazugehörige Teilnahme-erklärung einzureichen.
 
Erst nach „Step 2“ gilt Ihre Antragstellung beim Amt für Baurecht und Denkmalschutz als eingegangen.
Step 3:
 
Sie erhalten von uns:
a) Aktenzeichen
und
b) separate Zugangsdaten;
per E-Mail.
 
Mit diesen können Sie bzw. die Teilnehmer/-innen innerhalb der elektronische Bauakte (elBauHD) in den Fall Einsicht nehmen.
 
Die Eingangsbestätigung (gemäß LBO) erfolgt mit der weiteren Bearbeitung Ihres Antrages.
II. Ergänzungen des laufenden Antrags
Step 4:
 
Daten hochladen (unter Angabe des Aktenzeichens)
[Pläne (je Plan* eine pdf-Datei), Bauvorlagen zum Antrag (Bau-, Nutzungsbeschreibung, Berechnungen, Nachweise, Erklärung zur Baumschutzsatzung etc.)];
Bitte Ergänzungen
 
- Ergänzung zum Bauantrag;
- Ergänzung zum Entwässerungsantrag;
- Ergänzung zum Werbeanlagenantrag;
- etc.

jeweils separat in der dazugehörigen Antragsart hochladen!
--------------------------------------------------------
*) Bitte je Grundriss, Schnitt, Ansicht, Lageplan etc. eine PDF-Datei mit Legende (Plankopf).
III. Änderung eines bereits genehmigten Antrags (vor Fertigstellung bzw. vor der Schlussabnahme)
Step 5:
 
Daten hochladen (unter Angabe des Aktenzeichens)
[Pläne (je Plan* eine pdf-Datei), Bauvorlagen zum Antrag (Bau-, Nutzungsbeschreibung, Berechnungen, Nachweise, Erklärung zur Baumschutzsatzung etc.)];
Bitte Änderungen
- Änderung zum genehmigten Bauantrag;
- Änderung zum genehmigten Entwässerungsantrag;
- Änderung zum genehmigten Werbeanlagenantrag;
- etc.
jeweils separat in der dazugehörigen Antragsart hochladen!
-----------------------------------------
*) Bitte je Grundriss, Schnitt, Ansicht, Lageplan etc. eine PDF-Datei mit Legende (Plankopf).

Wie funktioniert Bau- Online?

Die Elektronische Bauakte (elBauHD) ist ein freiwilliges Angebot des Amtes für Baurecht und Denkmalschutz der Stadt Heidelberg, Bauanträge, Mitteilungen baugenehmigungsfreier Vorhaben und bestimmte andere Verwaltungsverfahren, in digitaler Form, unter Einhaltung gesetzlicher Regelungen und Formvorschriften, anzunehmen.
Alle für die Beurteilung und Bearbeitung eines Bauvorhabens erforderlichen Anträge, Dokumentationen und Unterlagen sind bei Teilnahme an der elektronischen Bauakte Heidelberg (elBauHD) ausschließlich in elektronischer Form über diese Plattform beim Amt für Baurecht und Denkmalschutz einzureichen.
 
Da Bauvorhaben heute von den Entwurfsverfasserinnen bzw. Entwurfsverfassern überwiegend mit Computer-Unterstützung entworfen werden, sollte es ein Leichtes sein, elektronische Bauvorlagen im  Portable Document Format (PDF oder PDF/A nach ISO 19005-1) zu erstellen. Entwurfsverfasserinnen und Entwurfsverfasser sowie die Bauherrschaft können damit einen wesentlichen Beitrag zur Beschleunigung von Genehmigungsverfahren leisten.


Bau-Online in der Praxis

Sofern Sie an elBauHD teilnehmen möchten,

  • ist die Teilnahmeerklärung (382,1 KB) an der elektronischen Bauakte Heidelberg (elBauHD) mindestens von der Bauherrschaft und dem Entwurfsverfasser zu unterschreiben und dem Amt für Baurecht und Denkmalschutz im Original vorzulegen. Sie ist zeitgleich und zusammen mit dem von den Beteiligten unterschriebenen entsprechenden Antrag bzw. Antragsformular auf dem gleichen Weg vorzulegen. Diese schriftlichen Unterlagen sind jeweils für jeden Antrag einzeln einzureichen und müssen spätestens 7 Tage nach dem Hochladen der Unterlagen vorliegen. Werden z.B. ein Bauantrag und ein Entwässerungsantrag gestellt, so ist die Teilnahmeerklärung elBauHD für jedes dieser Vorhaben einzeln und getrennt einzureichen; gleiches für die Anträge selbst.
    Dritte können dem Verfahren durch Abgabe der Teilnahmeerklärung ebenfalls beitreten.
    Andere, die an der Erstellung des Bauantrages durch Erstellung bestimmter Teile der Bauvorlagen oder ähnliches beteiligt sind und nicht an elBauHD teilnehmen, brauchen ihre Teile der Unterlagen / Bauvorlagen im Original in der Regel nur noch in einfacher Form jedoch immer von den entsprechenden Beteiligten unterschrieben vorzulegen.
  • Die Unterlagen sind ausschließlich im Format PDF oder PDF/A nach ISO 19005-1 einzureichen. Layer (z.B.: bei Planunterlagen) sind bei der Erzeugung auf eine Ebene zusammenzufassen. Innerhalb der PDF-Dateien dürfen keine weiteren Notizen, Kommentare und Dateianhänge enthalten sein. Die Bearbeitungsrechte der PDF-Dateien dürfen nicht eingeschränkt oder passwortgeschützt sein. Die Formate müssen der DIN Reihe A (z.B. DIN A4 A3 A2 usw.) entsprechen.
  • Bei Antragstellung (neuer Antrag) können die Unterlagen direkt und ohne Aktenzeichen hochgeladen werden. Die Mitteilung des Aktenzeichens erfolgt nach Eingang und Durchsicht der Unterlagen durch das Amt für Baurecht und Denkmalschutz. Jeder Beteiligte erhält je Aktenzeichen (Antrag / Vorgang) separate Zugangsdaten, welche per E-Mail übermittelt werden.

Nutzen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an elBauHD

  • Die Bauherrschaft und die Entwurfsverfasser bzw. Entwurfsverfasserinnen haben jederzeit Zugriff auf den aktuellen Verfahrensstand (Bürgerauskunft). Gleiches gilt natürlich für alle weiteren Verfahrensbeteiligte, sofern diese die Teilnahme am Online-Verfahren schriftlich erklären.
  • Der Postweg kann zum Teil durch E-Mail, soweit gesetzlich zulässig, ersetzt werden, so dass lange Postlaufzeiten in der Regel entfallen.
  • Bei Teilnahme an elBauHD brauchen weitere Unterlagen / Bauvorlagen in der Regel nicht mehr in Papierform vorgelegt werden. Die Unterschriftserfordernis für diese Unterlagen entfällt.
  • Die Teilnehmer am Verfahren elBauHD haben im Rahmen der übertragenen Tätigkeit die erforderlichen Rechte, bestimmte Teile der elektronischen Akte Online und jederzeit vom eigenen Arbeitsplatz oder heimischen Computer einzusehen und diese herunterzuladen.
  • Die Bauherrschaft kann sich nach Abschluss des Verfahrens, für einen bestimmten Zeitraum, z.B. die erteilte Entscheidung (beispielsweise Baugenehmigung) einschließlich der Planunterlagen in digitaler Form und digital signiert kostenlos (Kosten für den Download gehen zu Lasten der Bauherrschaft) auf den heimischen Rechner herunterzuladen. Sie verfügen somit über ein digitales und signiertes Original.

Technische Hinweise

  • Es erfolgt keine Anzeige, insbesondere beim Wechseln vom Auskunftsmodus zur eAkte

    Bitte kontrollieren Sie, dass Sie Pop-up unserer Seiten zulassen (vertrauenswürdige Sites). Die entsprechende Anleitung entnehmen Sie der Hilfe des von Ihnen genutzten Internet-Browsers (Chrome, Firefox, Internetexplorer etc.) oder der Anleitung Ihres Virenschutz-Programmes, sofern dieses über Pop-up Blocker o.ä. verfügt.
    Auch andere Schutzmaßnahmen wie Ad- / Skriptblocker, Proxy, Firewall oder auch sogenannte Intrusion-Prevention-Systeme (kurz: IPS) können die korrekte Ausführungen sperren / blockieren oder unterbinden.
  • Download von Unterlagen aus der eAkte

    Bitte beachten Sie, dass die zu übertragenden Dateien, insbesondere Plansätze, mehrere MB umfassen können und diese Übertragung oder lokale Abspeicherung evtl. auch durch einen Virenscanner oder durch andere oben angeführte Schutzmaßnahmen unterbunden werden kann.
    Auch Einstellungen in Windows selbst können die Anzeige "verhindern" (z.B. Schaltflächen der Taskleiste gruppieren - zeigt z.B. bei mehrfach geöffnetem Internetexplorer oder Downloads diese unter Umständen nur 1xl an).

Wir haben Ihr Interesse geweckt und Sie möchten am Verfahren Bau-Online teilnehmen

Hier finden Sie die entsprechenden Unterlagen für die Teilnahme am Online-Verfahren m Rahmen der elektronischen Bauakte Heidelberg (elBauHD)

Teilnahmeerklärung zur Teilnahme an der elektronischen Bauakte Heidelberg (elBauHD) (382,1 KB)
Merkblatt "Elektronische Bauvorlagen" (62,4 KB)


Hier finden Sie die Anleitung zum elektronischen Antrag und den einzelnen Auskunftsarten