Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33000 und 58-33010
Fax 06221 58-33490

Zur Ämterseite

Der Clemens Brentano Preis 2004

geht an Raphael Urweider

Der mit 10.000 Euro dotierte Clemens Brentano Förderpreis für Literatur der Stadt Heidelberg, der 2004 in der Sparte Lyrik vergeben wurde, ging an den Schweizer Raphael Urweider, der in seiner Heimatstadt Bern lebt. Er erhielt den Preis für seinen im DuMont Literatur und Kunst Verlag erschienenen Gedichtband "Das Gegenteil von Fleisch".

Die Jury würdigt in ihrer Begründung den Sprachstil Urweiders, der sowohl durch seine Musikalität als auch durch seine analytische Präzision charakterisiert wird.

Der Jury gehörten an: die Germanistik-Studierenden der Universität Heidelberg Robert Bernath, Clémentine Abel und Martin Endres, der Verleger Thedel von Wallmoden, die Redakteurin Sabine Küchler sowie als Moderator der Jury-Sitzung Volker Oesterreich, Feuilletonchef der Rhein-Neckar-Zeitung.

Der Clemens Brentano Preis wurde am 30. Juni 2004 in Heidelberg von Oberbürgermeisterin Beate Weber verliehen. Die Laudatio hielt Sybille Cramer.

Der Clemens Brentano Förderpreis konnte - dank einer Spende der Heidelberger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe (HVV) - auch im Jahr 2004 verliehen werden. Für das Kultursponsoring hatte sich Oberbürgermeisterin Beate Weber in einem persönlichen Gespräch mit der HVV-Spitze stark gemacht. Ursprünglich hatte der Gemeinderat beschlossen, die Verleihung des Clemens Brentano Preises aufgrund von Sparmaßnahmen für ein Jahr auszusetzen. Für die Vergabe sind ab dem Jahr 2005 wieder entsprechende Mittel im städtischen Haushalt vorgesehen.

Weitere Infos

Broschüre zum Brentano-Preis 2004 mit Interview, Biographien und weiteren Informationen (290,2 KB)
Laudatio Sybille Cramer