Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Stadtarchiv
Max-Joseph-Straße 71
69126 Heidelberg
Telefon 06221 58-19800
Fax 06221 58-4619800

Zur Ämterseite

Ausstellungen des Stadtarchivs

Sie finden hier Artikel zu Eröffnungsveranstaltungen von Ausstellungen, die vom Stadtarchiv Heidelberg zum Teil mit unterschiedlichen Partnern erarbeitet und erstellt wurden.

Sollten Sie Interesse haben, eine der hier beschriebenen Ausstellungen in Ihrer Einrichtung zu zeigen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf: stadtarchiv@heidelberg.de oder Telefon 06221 58-19800.

Bierausstellung weitergewandert - Sie wurde nun nach Budapest im als besonders gastfreundlich und traditionsbewusst geltenden Nyíregyháza eröffnet

Nyíregyháza (deutsch: Birkenkirchen) ist siebtgrößte Stadt Ungarns. Sie liegt im Nordosten des Landes und damit ganz in der Nähe der früher von vielen Deutschen bewohnten Region Sathmar. Nyíregyháza verfügt über eine Universität sowie ein Berufsbildungszentrum von überregionaler Bedeutung. Letzteres wurde nun zum Austragungsort der Ausstellungspräsentation zur Geschichte der Heidelberger Bierlokale und Brauereien.
mehr dazu

Prost Heidelberg! in Budapest - Ausstellung zur Heidelberger Brauereigeschichte

Heidelberg und das Bier: 1603 erlässt Kurfürst Friedrich IV. die berühmte »Heidelberger Bierordnung« Sie ist Fixpunkt einer über 400-jährigen heimischen Brautradition. Und sie belegt: In Nachbarschaft zu Heidelbergs legendärem Großen (Wein-)Fass (auf dem Schloss) findet auch der Gerstensaft regen Zuspruch! Mit weit über 30 Gasthausbrauereien erlebt das Bier – dank des guten Brauwassers von dem über Heidelberg aufragenden Königstuhl – um die Mitte des 19. Jahrhunderts sogar einen wahren Boom. Anteil daran hat der ausgeprägte Bierkult der Studenten.
mehr dazu

Ausstellungseröffnung: Flucht deutscher Juden nach Shanghai 1938 bis 1947

„Flucht deutscher Juden nach Shanghai 1938 bis1947“ ist der Titel eines Ausstellungsprojekts von Schülerinnen und Schülern der Internationalen Gesamtschule Heidelberg (IGH) in Kooperation mit dem Konfuzius Institut Heidelberg und dem Stadtarchiv Heidelberg. Die Ausstellung ist bis Ende Juli in den Räumen des Stadtarchivs zu sehen.
mehr dazu

Ausstellung „Zerrissene Jahre 1938 bis 1944“ - Einzelschicksale während des Holocausts in Budapest

Im März 1944 begann die deutsche Besatzung Ungarns. Bereits zuvor wurden mehr als 60.000 Juden Opfer der Verfolgung. Wie versuchten diese Menschen im Alltag weiterhin für ihre Rechte zu kämpfen? Mit welcher Hilfe konnten sie rechnen? Was geschah hinter den Wohnungsmauern? Antworten auf diese Fragen gibt die deutschsprachige Ausstellung „Zerrissene Jahre 1938 bis 1944“ des Stadtarchivs Budapest. Die Ausstellung ist bis zum 17. Juni 2017 im Friedrich-Ebert-Haus und anschließend bis zum 31. Juli 2017 im Stadtarchiv Heidelberg zu sehen.
mehr dazu

The Paralympics Spirit - From Heidelberg to Beijing

1972, als der Behinderten(leistungs)sport noch in den Kinderschuhen steckt, schwingt sich Heidelberg  auf zur Gastgeberin des Vorläufers der heutigen Paralympics, den Stoke Mandeville Games. Anstelle Münchens! In der Folge weltläufiger Austragungsorte wie Rom, Tokio und Tel Aviv! Mit spontaner Begeisterung! Im Vertrauen auf die vorhandene Infrastruktur! 
mehr dazu