Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Nachhaltigkeit an Heidelberger Schulen: Die E-Teams
zur Mediathek

E-Team-Prämierung auf der ICCA 2019 (Foto: Buck)

E-Team-Prämierung 2019
20 Schulen haben sich am Aktions-programm „E-Teams“ beteiligt und für Nachhaltigkeit in ihren Schulen eingesetzt. Am Mittwoch, 22. Mai 2019, hat die Stadt sie auf dem Jubiläumsplatz an der Stadthalle für ihr Engagement ausgezeichnet. 
mehr dazu

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Agenda-Büro
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-18000 und 58-18010
Fax 06221 58-4618000

Zur Abteilungsseite

20 Jahre E-Teams: Jubiläumsfeier im Heidelberger Schloss. (Foto: Buck)

E-Teams

BNE an Heidelberger Schulen

E-Team-Prämierung 2018 (Foto: Lara Schmelzeisen)
Graphic Recording der E-Team-Prämierung 2018 (Foto: Lara Schmelzeisen)

Seit dem Schuljahr 1995/96 fördert das Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie der Stadt Heidelberg die E-Teams an zur Zeit 20 Schulen.

Während viele Jahre die E-Teams für Energiesparen an Schulen standen, wurden sie in den letzten Jahren sukzessive in Richtung einer umfassenden Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgeweitet. Beteiligen können sich alle Schulen Heidelbergs, die im Schulalltag für die Themen der Nachhaltigkeit begeistern möchten. Die Stadt Heidelberg bietet den Schulen Unterstützung bei der Durchführung an und zeichnet sie mit Prämien aus.

Beteiligte Schulen

Weitere Schulen Heidelbergs sind eingeladen, ebenfalls den E-Teams beizutreten. Um offiziell teilzunehmen werden lediglich die Zustimmung des Schulleiters sowie ein Beschluss der Gesamtlehrerkonferenz benötigt. Mit ihrem Beitritt verpflichtet sich die Schule, ein Team zu bilden, das die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aktiv voranbringt.


Aktivitäten der Schulen

Schülerinnen und Schüler der Landhausschule mit selbstgebauten Solarmodellen (Foto: Buck)
Schülerinnen und Schüler der Landhausschule mit selbstgebauten Solarmodellen (Foto: Buck)

Schulen können sich mit vielfältigen Aktionen, beispielsweise zu den Themen Klimaschutz, Energie, Mobilität, Abfalltrennung, Konsum, Ressourcenverbrauch, Naturschutz oder Eine Welt, beteiligen.

Die Schülerinnen und Schuler lernen, wie wichtig eine nachhaltige Entwicklung ist. Sie erfahren, dass sie schon durch einfache Verhaltensänderungen einen Beitrag dazu leisten und mit kreativen Ideen andere Schülerinnen und Schüler zum nachhaltigen Engagement anregen können.



Materialien zur Arbeit in den E-Teams

Materialiensammlungen mit Unterrichtseinheiten und Informationen rund um Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) gibt es zum Beispiel bei:

Auf folgenden Internetseiten können Bildungsmaterialien kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden:


Unterstützungsangebote der Stadt Heidelberg

Oberbürgermeister Dr. Würzner bei der Übergabe der E-Team-Prämie an die Albert-Schweitzer-Schule (Foto: Buck)
Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner überreicht der Albert-Schweitzer-Schule ihre Prämie. (Foto: Buck)

Die Stadt Heidelberg bietet den Schulen Unterstützung an, um E-Team-Aktivitäten optimal durchführen zu können.

Zur Förderung des Erfahrungsaustausches veranstaltet die Stadt Heidelberg einmal jährlich ein Treffen, bei dem Informationen ausgetauscht werden. Die Treffen bieten darüber hinaus die Möglichkeit, sich gegenseitig zu inspirieren, Probleme und Schwierigkeiten zu besprechen und Tipps zu erfolgreichen Aktivitäten auszutauschen.

Als Belohnung für ihr Engagement und zur Umsetzung neuer Aktivitäten erhält jede Schule einmal jährlich eine Prämie von bis zu 1000 Euro, die den E-Teams bei einer feierlichen Veranstaltung symbolisch in Form eines Kuchens überreicht wird.

Die Höhe der Prämie wird anhand eines Fragebogens (1,243 MB) ermittelt, der abfragt, welche Aktivitäten zu Nachhaltigkeits-Themen durchgeführt wurden. 


Mediathek

In der Mediathek gibt es Videos zum Aktionsprogramm "E-Teams" und den Nachhaltigkeitsprojekten einzelner Schulen. mehr dazu