Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Empore der Stadthalle (Foto: Stadt Heidelberg)

Sanierung der Stadthalle: Fotogalerie, Videos, Informationen
Die Heidelberger Stadthalle wird bis 2022 im Inneren umfassend saniert. Informationen, Videos und Fotogalerien zu den geplanten Maßnahmen finden Sie hier

Coronavirus: Die Lage in Heidelberg

Ab sofort sind bei Bestattungen, Urnenbeisetzungen und Totengebeten unter freiem Himmel in Baden-Württemberg bis zu 100 Teilnehmende zulässig. Dies regelt eine überarbeitete Verordnung des Kultusministeriums. In Heidelberg wurden am Freitag, 5. Juni keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit gibt es derzeit weiterhin sieben aktive Fälle in der Stadt. Mehr Informationen


Für kurzfristig Entschlossene: Ferienangebote in der Woche vom 8. bis 12. Juni

Ein Junge unter einer Plane spielend (Foto: Bäcker)

Einige Heidelberger Ferienbieter haben auf die neue Situation nach den aktuellsten Lockerungen der Corona-Verordnung flexibel reagiert. Auf Basis der geltenden Bestimmungen haben sie ganz spontan einzelne Ferienangebote für die kommende Pfingstferienwoche geplant. mehr dazu


Freiwilligentag 2020: Jetzt Projektidee einreichen

Junge Frau unterhält sich mit Seniorin. (Foto: Dorn)

Gemeinsam anpacken und ein soziales Projekt umsetzen: Der Freiwilligentag ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Metropolregion Rhein-Neckar geworden und auch in Heidelberg alle zwei Jahre ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender. Trotz des Coronavirus laufen die Vorbereitungen zum 7. Freiwilligentag am Samstag, 19. September 2020. Gemeinnützige Vereine und Initiativen können ab sofort im Internet unter www.wir-schaffen-was.de wieder Projektideen, die sich an diesem Tag umsetzen lassen, eintragen. Mehr dazu


Bauantrag zur Sanierung der Stadthalle eingereicht

Die Stadthalle in der Heidelberger Altstadt (Foto: Pellner)

Die Heidelberger Stadthalle wird im Inneren umfassend saniert: Nun ist der nächste große Schritt erfolgt: Der Antrag auf die Baugenehmigung ist Ende Mai eingereicht worden. Dieser enthält unter anderem detaillierte Baubeschreibungen und Pläne zu den Sanierungsmaßnahmen. mehr dazu


Heidelberg-Studie 2019: Mehrheit ist mit Fahrrad, Bus und Bahn oder zu Fuß unterwegs – Anteil der Autofahrenden erstmals gesunken

Eine frau und ein Mann mit ihren Fahrrädern auf der Alten Brücke (Foto: Pellner/ Stadt Heidelberg)

Die Heidelbergerinnen und Heidelberger sind umweltfreundlich unterwegs: Eine Mehrheit von 80 Prozent nutzt den sogenannten Umweltverbund – bewegt sich also mit Fahrrad, Bus und Bahn oder zu Fuß fort. Der Anteil der Autofahrenden ist erstmals etwas gesunken. Das belegt die aktuelle Heidelberg-Studie 2019. Die Forschungsgruppe Wahlen hat für die neueste Ausgabe der Studie im November 2019 insgesamt 1.071 Heidelbergerinnen und Heidelberger ab 16 Jahren telefonisch befragt. Schwerpunktthema war in diesem Jahr das Thema Verkehr. mehr dazu


Bauarbeiten für den „ANDEREN PARK“ in der Südstadt haben begonnen

Bürger im zukünftigen Bürgerpark. (Foto: Studio Vulkan)

Es wird ein Park der Begegnung mit vielen Facetten: Große Spiel- und Veranstaltungsflächen, ruhige, grüne Oasen und quirlige Plätze. Am 25. Mai haben offiziell die Bauarbeiten zum 1. Bauabschnitt für den „ANDEREN PARK“ in der Südstadt begonnen. Bis Ende 2021 entsteht westlich und östlich der Römerstraße auf rund sechs Hektar ein Freiraum neuen Typs – ein Ort, der Neues verbindet und dabei die Erinnerung an die Geschichte des Ortes bewahrt. mehr dazu


Best of Poetry Slam: Livestream zum Hölderlin-Jubiläumsjahr am 7. Juni

Der deutschsprachige Petry Slam-Meister 2018 posiert mit Erde bedeckt in einer Badewanne. (Foto: Fabian Stuertz)

Die Poetry Slams von WORD UP! Heidelberg in Stadt und Region sind legendär. Anlässlich des Hölderlin-Jubiläumsjahres zum 250. Geburtstag des Dichters und im Rahmen des Literatursommer 2020 widmet sich WORD UP! am Sonntag, 7. Juni 2020, ab 19 Uhr mit seinen Poetinnen und Poeten dem Erbe Hölderlins. Inspiriert durch Hölderlin präsentieren einige der renommiertesten und erfolgreichsten deutschsprachigen Poetry-Slammerinnen und -Slammern einen Reigen zeitgenössischer Dichtung. mehr dazu


Finanzlage: Stadt plant zeitnahe Gespräche mit Zuschussempfängern

Die Stadt Heidelberg muss aufgrund der Corona-Pandemie bereits im laufenden Haushaltsjahr 2020 mit einem Verlust von 109 Millionen Euro rechnen. Deshalb kann die Stadt automatische Erhöhungen, die viele Zuschussempfänger und Vertragspartner ab 2021 in Aussicht hatten, nicht mehr verantworten. Bestehende Zuwendungsverträge werden daher aus formalen Gründen (Fristenwahrung) vorsorglich gekündigt. Mit den Partnern, deren Verträge zum Jahresende auslaufen, wird zeitnah über vertraglich nötige Anpassungen und die künftige finanzielle Ausstattung gesprochen. Der Gemeinderat ist in das Vorgehen eingebunden. mehr dazu


„Heidelberger Wirtschaftsoffensive“: Stadt schlägt umfangreiches Hilfspaket vor

Zwei Frauen sitzend am Außentisch eines Cafés (Foto: Buck)

Die Stadt Heidelberg schlägt angesichts der Corona-Krise ein umfangreiches Hilfspaket vor für Betriebe, (Solo-)Selbstständige, Künstler, Einrichtungen, Vereine und Clubs. Mit dem Paket soll die Ende März gestartete „Heidelberger Wirtschaftsoffensive“ weiter ausgebaut werden. mehr dazu


Corona-Pandemie: Tipps für Familien mit Kindern

Kinder und eine Betreuerin beim Basteln in einer Kita (Foto: Bäcker)

Kita geschlossen, Schulunterricht zu Hause, gereizte Stimmung oder Langeweile in den eigenen vier Wänden: Familien mit Kindern stehen in der Corona-Krise vor besonderen Herausforderungen. Angebote und Ansprechpartner, die den Familienalltag unterstützen, sind hier eine große Hilfe. mehr dazu


Maskenpflicht in städtischen Gebäuden, beim Einkaufen und im ÖPNV

Junge Frau trägt eine Stoffmaske. (Foto: Pellner)

Bürgerinnen und Bürger müssen in Baden-Württemberg seit Montag, 27. April 2020, in Läden und Einkaufszentren, im ÖPNV sowie an Bus- und Bahnsteigen Mund und Nase abdecken. In Heidelberg gilt diese Maskenpflicht außerdem auch in städtischen Verwaltungsgebäuden wie dem Rathaus und den Bürgerämtern. mehr dazu


Mit Termin: Städtische Ämter bieten ihr gesamtes Leistungsspektrum an

Mitarbeiterin im Bürgeramt mit einer Bürgerin im Gespräch. (Foto: Rothe)

Alle Ämter inklusive der Bürgerämter in den Stadtteilen sind wieder für persönliche Besuche erreichbar. Die Stadt bittet aus organisatorischen Gründen um eine vorherige telefonische Terminvereinbarung, um Wartezeiten zu vermeiden. Weitere Informationen und Kontaktdaten