Literaturstadt Heidelberg // Autorinnen und Autoren A-Z // Eva Vargas

Autorenporträts

Eva Vargas

*20. September 1930 †28. Juni 2010Geboren 1930 in Freiburg, Breisgau. Journalistin. Tätigkeiten in den Bereichen Literatur, Musik, Malerei, Gestaltung und Aktion. Inhaberin und Leiterin des Kleinsttheaters auf Rädern Heidelberger "Lumpen-Paradies". 1965-75 Initiatorin innovativer, avantgardistischer Kunstauffassungen und -­bewegungen unter dem Begriff „rest­art“. Damit verbundene Ausstellungen und Aktionen mit ökologischen, humanitären und politischen Zielsetzungen seit 1985. Förderprogramme in Schulen, Jugend- und Strafanstalten. Unterrichtung von Schülern im rest­art-­Zentrum Heidelberger Trafohaus seit 1993. Mitmachaktionen im Skulpturengarten. Eva Vargas verstarb am 28. Juni 2010 in Heidelberg.

Auszeichnungen

  • 1967 Förderpreis der Evangelischen Akademie Tutzing
  • 1976 Literaturpreis Egoist-Verl.
  • 1985 Mannheimer Literaturpreis der Räuber 77, Literarisches Zentrum Rhein- Neckar.

Veröffentlichungen

  • Streichel-haft: Gedichte. München: Trikont, 1979.
  • Wort-Gerichte. Eremiten-Kalender 1980. Düsseldorf: Eremiten-Presse, 1979.
  • Friedfertig-gemacht. Oberhausen: Asso, 1982.
  • Sonntag mit Helios. Bild-Textband. Heidelberg: Braus, 1987.
  • Basta und Amen: Prominenten-Interviews. Bild-Textband. Heidelberg: Alter Ego-Verl., 1996.
  • Eros, Schrott und ein Hauch von Gott. Bild-Textband. Heidelberg: Alter Ego-Verl., 2000.
  • Halleluja, Ballaballa und Kikeriki. Satirische Streifzüge durch die Spaßgesellschaft. Neckargemünd: Alter-Ego-Verl., 2005.

Tonträger

  • Lieder aus dem Lumpenparadies. Single (EP). Mannheim: Da Camera, 1965.
  • Längs der Mohnstraße. LP. Köln: EMI Electrola, 1967.
  • Von Zeit zu Zeit / Wenn Gott es will. Single Kassel: Cantate, 1967.
  • Fallobst vom Liederbaum. LP. Köln: EMI Electrola, 1967.
  • Schüsse aus dem Lumpenparadies. LP. Mannheim: Da Camera, 1968.
  • Ich Schmetterling. LP. Eva Vargas, Hanns Dieter Hüsch. Mannheim: Da Camera, 1969.
  • Rummelplatz-Lied. Single. Mannheim: Da Camera, 1969.
  • Vargasmen. LP. Mannheim: Da Camera, 1971.
  • Kille-Kill den Sandmann. LP. Mannheim: Da Camera, 1975.
  • Wenn Tristan kommt. LP. Stuttgart: Intercord, 1977.
  • Bis die Steine blühn. LP. München: Trikont, 1979.
  • Ich Schmetterling. Texte Eva Vargas. CD. Mit Hanns Dieter Hüsch, Siegfried Schwab u.a. Bietigheim: RBM. 2000.
  • In- und auswändig: Eva. CD. Heidelberg: Alter Ego-Verl., 2000.

Genre

Lyrik, Prosa, Märchen, Satire, Liedtexte, journalistische Arbeiten. Performances, Polit-Aktionen für Mensch und Umwelt.

Internet

Homepage der Autorin