Startseite // Literaturstadt Heidelberg // Autorinnen und Autoren A-Z // Ramona Ambs

Ramona Ambs

Ramona Ambs (Foto: Leui L. Ambs)
(Foto: Buck)

*7. Juli 1974
Ramona Ambs wurde 1974 in Freiburg geboren. Nach Abitur und Scheffelpreis studierte sie in Heidelberg Germanistik und Pädagogik, zunächst an der Ruprecht-Karls-Universität, später dann Pädagogik mit den Schwerpunkten Philosophie und Psychologie sowie interkultureller Kommunikation an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Neben Erzählungen und Romanen schreibt sie u. a. für das jüdische Online-Portal Hagalil, das Satiremagazin Prinzessinnenreporter und die Jüdische Allgemeine. Sie zählt zur dritten Generation deutschsprachiger jüdischer Autorinnen nach dem Holocaust, was auch thematisch ihre literarischen Arbeiten prägt. Nach einem weiteren Studium der Psychotherapie (HP) und einer Ausbildung zur Poesietherapeutin arbeitet Ramona Ambs inzwischen in ihrer eigenen Praxis für Poesie- und Bibliotherapie in Heidelberg.

Veröffentlichungen

  • Schlagzeilen, Lyrikanthologie, Edition L, Hockenheim 1996
  • Logbuch ins Abseits, Gedichte, Richard Bacht Verlag Essen, 1997
  • Zuhause, keine Heimat? Junge Juden in Deutschland, Bleicher Verlag Gerlingen, 1998
  • Das Weite wählen, Texte zum Thema Vertrauen, Edition R+F Zürich,1999
  • Jüdische Identitäten in Deutschland nach dem Holocaust, Pabst Science Publishers Lengerich, 2012
  • Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter, Roman, U-Books-Verlag Augsburg, 2013
  • Kranke Geschichten, Anthologie, U-books-Verlag Augsburg, 2013
  • Mrozek - ein Paragraphoman, Bod Norderstedt, 2015
  • Beinah eine Blume, Roman, Bod Norderstedt, 2019

Podcast

Heilende Worte-Ramona Ambs
https://eigenstimmig.de/folge-8-4-ramona-ambs/

Genre

Erzählung, Essay, Geschichte, Kurzgeschichte, Lyrik, Roman, Satire.

Kontakt / Adresse

Ramona Ambs
Rudolf-Hell-Str. 27
69126 Heidelberg
Mail: poesietherapie-federmensch@web.de

Internet

www.poesietherapie-federmensch.de